Radfahrerrennen

Radmarathon Campagnolo Rom

granfondo-campagnolo13. Oktober 2013

Der Radmarathon ist nicht nur eine traditionelle Radveranstaltung, sondern ein Ereignis, das ab dem 13. Oktober 4 Tage lang die Radsportbegeisterten mit einem reichhaltigen Programm voller Events, Sportaktivitäten und Aktivitäten anderer Art unterhält. Austragungsort dieser Veranstaltung ist Rom mit seinen wunderbaren kunsthistorischen Zeugnissen. Dieser Grund allein macht das Radrennen einzigartig.

Es gibt zwei Strecken, eine klassische mit 95,4 km Länge und einem Höhenunterschied von  1.218 Meter und den Radmarathon mit 150 km Länge und einem Höhenunterschied von  2.250 Meter. Ausgangspunkt ist das Kolosseum, eine der von den Touristen weltweit beliebtesten Sehenswürdigkeiten.

Wie üblich werden wieder Tausende Teilnehmer für diese Radveranstaltung erwartet, die zu den Meisterwerken der römischen Kunst führt: das Kolloseum, die kaiserlichen Foren, Piazza Venezia, die Durchfahrt unter der Porta San Sebastiano, über das alte Kopfsteinpflaster der Via Appia Antica, die Anstiege auf die römischen Burgen mit der wunderbaren Seenlandschaft, in Rocca di Papa Rom von oben sehen, bis zu den Thermen von Caracalla, wo der touristische Abschnitt endet.  

Zwei landschaftlich und kulturell betrachtet einzigartige Strecken, mit wirklich anspruchsvollen Abschnitten.    

Ziel dieses Radmarathons ist es nicht nur Radsportbegeisterte in eine sportliche Veranstaltung einzubeziehen, sondern ihnen Rom und seine Schönheiten aus kultureller, historischer und kulinarischer Sicht zu zeigen.

Wenn Sie sich für einen Radurlaub in Latium entschieden haben,  lassen Sie sich diese einzigartige Veranstaltung im Oktober nicht entgehen. Sie finden in Latium Bike Hotels mit Leistungen für Ihre eigenen Bedürfnisse und die Ihrer Familie und ein Radstreckennetz in Latium  für jedes Konditionsniveau. Sie haben nur die Qual der Wahl. 

Radmarathon der Abruzzen

majella-26. Oktober 2013

Der 1. Radmarathon der Abruzzen ist eine Reise durch diese wunderbare Region. Es gibt zwei Streckentypen, das Mittelstreckenrennen und die Marathonstrecke, beide sind von einem spektakulären Verlauf gekennzeichnet, der einige reizvolle Punkte der Gegend und zwei wunderschöne Parks berührt, den Majella-Nationalpark und den Park der Trabocchi Küste, zwei Naturschätze der Abruzzen mit großem Landschaftswert.

Von Lanciano aus befährt man einen Abschnitt der Trabocchi Küste, vorbei an der Einsiedelei, in der D’Annunzio einen Sommer verbrachte, in das Innere des Majella-Nationalparks.

Die ca. 130 km lange Marathonstrecke, mit einem Höhenunterschied von 2700 Meter führt Richtung Lanciano-Pass, dann talwärts Richtung Guardiagrele, berührt den Majella-Park, ein wirklich anspruchsvoller Abschnitt, der von der Küste auf eine Anhöhe auf knapp 900 Meter Seehöhe führt, und endet wieder in Lanciano.

Die mit 85 km Länge und einem Höhenunterschied von 1350 Meter ebenfalls sehr anspruchsvolle kürzere Strecke streift die  Abhänge des Majella und endet ebenfalls in Lanciano.

Bis Piane d’Archi verlaufen beide Strecken gleich, hier biegt die kürzere Strecke rechts Richtung Ortsteil Selva Piana und Ciommi ab und führt bis Castel Frentano, wo sie wieder in die Marathonstrecke mündet und nach Lanciano führt.

Der Radmarathon der Abruzzen ist zweifellos eine Radveranstaltung, die den Reichtum dieses Landstrichs: Meer, Berge, Kultur und Geschichte aufwertet.

In der Geschichte des Radtourismus der Abruzzen zählt dieses Langstreckenrennen zu den wichtigsten radtouristischen Veranstaltungen der Region. Sie finden hier nicht nur ein Gebiet mit vielen Radstrecken sondern auch Hotels für Radfahrer in den Abruzzen mit maßgeschneiderten Leistungen.  Machen Sie Ihren Radurlaub in den Abruzzen zu einer Reise aufregender Entdeckungen!

Zeitrennen Forio d’Ischia

forio-ok23. September 2013

Im September findet wieder das Mannschaftszeitfahren Forio D’Ischia statt, eine Strecke, die im Mai Zieletappe des  Giro di Italia war. Die 3. Auflage des Zeitfahrens Forio D’Ischia wird im Wesentlichen wieder auf denselben Straßen der vorherigen Rennen gefahren, aber in diesem Jahr gibt es einige wesentliche Änderungen, die das Rennen noch angenehmer und aufregender machen.

Die ca. 20 km lange in einem Rundkurs von 5 km angelegte Strecke ist sehr anspruchsvoll,  aber das Panorama ausgesprochen reizvoll. In diesem Jahr wird dieses Rennen mit der nationalen Meisterschaft im Zeitfahren der Sportförderung USACLI kombiniert.

Wenn Sie einen Radurlaub in Kampanien verbringen wollen, ist Ischia mit dem Meer und den Landschaften, die Sie im Sattel Ihres Rades erkunden können, sicherlich ein reizvolles Urlaubsziel. Lernen Sie die Radstrecken In Kampanien bei einem Aufenthalt in einem unserer Bike Hotels besser kennen.

Eine Radreise durch Kampanien ist eine Entdeckung der Reize, Schönheiten, Traditionen, Kunst und Geschichte.  

Radmarathon Fausto Coppi

fausto-coppi7. Juli 2013

Der Fausto Coppi – Selle San Marco Radmarathon zählt zu den bekanntesten Radmarathons im Piemont. Wenn Sie einen Radurlaub im Piemont verbringen, gönnen Sie sich dieses für seine Anstiege berühmte Rennen.

Das Rennen ist in 2 Strecken unterteilt, eine mit einer Länge von  198 Kilometer und eine kürzere mit 111 km. Die erste Strecke sieht 6 Etappen vor, mit anspruchsvollen Anstiegen wie den  Montemale, den Colle Sampeye auf 2284 Meter Seehöhe und den Colle dei Morti auf 2485 Meter Seehöhe. Die kürzere Strecke weist nur 3 Etappen auf.

Wenn Sie auf Radtouren im Piemont zwischen Bergen und anspruchsvollen Anstiegen die Herausforderung suchen,  buchen Sie Ihren Urlaub in den Hotels für Radfahrer im Piemont

Gröden-Radmarathon

val-gardena9. Juni 2013

Der berühmte Radmarathon, der zum Terminkalender des Verbands der Europäischen Radamateure zählt und für die italienische Meisterschaft der Einzelfahrer gilt, führt über die eindrucksvollen Dolomitenstraßen, Kulturerbe der UNESCO, mit Start und Ziel in St. Ulrich im Grödnertal .

Die Radsportler befahren auf der 111,5 km langen Strecke Straßen, die in die Geschichte des Radsports eingegangen sind und sehr eindrucksvolle Landstriche durchqueren, wie den Sella-Pass, den Pordoi-Pass,  den Fedaia-Pass, Canazei, St. Christina und St. Ulrich. Das Rennen ist für alle zugänglich und ist für durchtrainierte Radsportler ebenso geeignet wie für Radtouristen. Die Zeiten werden nur auf den Anstiegen gestoppt, der restliche Teil der Strecke gilt als radtouristisch. In diesem Jahr bietet die Veranstaltung eine Neuheit: die Teilnahmemöglichkeit mit Elektrofahrrädern.

Eine Radreise im Trentino bedeutet die Entdeckung unverfälschter Landschaften, hoher Berggipfel und einer fast surrealen Stille. Wenn Bergwandern Ihre Leidenschaft ist, kommen Sie und erkunden Sie die Radwege im Trentino! Buchen Sie eines der Sonderangebote unserer Hotels für Radfahrer im Trentino.